Nach einer erfolgreichen Season 2 in der German Championship Series wurde die dritte Runde nach der “Siegerehrung” der zweiten Saison begonnen. Erneut versammelten sich hunderte CS:GO Spieler auf den Servern, um die Besten zu finden.

Spieltage und Anzahl der Matches

In der Faceit Datenbank fanden wir 220 Matches – 3 in einer etwas eigenartigen Form: es gibt das Game aber keine Detail Daten zu den Spielern. Egal ob 220 oder 217, es sind fast 100 Games mehr als in der Season 2 (damals 121 Matches). Fairerweise muss hier angemerkt werden, dass auch die Anzahl der Tage differiert: Season 2 dauerte 12, Season 3 umfasste ganze 16 Tage.

Auch in der Season 2 gab es einen starken Start mit vielen Games, die mit Fortdauer des Bewerbs abnehmen. Erwartungsgemäß führen die Wochenendtage deutlich bei der Anzahl der gespielten Matches, Spitzenreiter ist Sonntag der 17.11. mit 30 Games.

Im direkten Vergleich werden die Unterschieden schnell deutlich – auf der x-Achse sind nun die Spieltage ohne Datum verzeichnet, die dunklen Säulen zeigen die Season 3, die hellen im Vergleich die Season davor.

In der Verteilung auf die Wochentage sehen wir in der Season 3 einen Schwerpunkt am Wochenende (Freitag bis Sonntag). Dieser ist in der Season 2 etwas unter gegangen, da dort Freitag und Samstag nur einmal im Zeitbereich lagen.

In der Darstellung ist die Verschiebung auf Freitag, Samstag und Sonntag deutlich erkennbar. Freitag und Samstag kommen in der Season 3 sogar 3 mal vor: 15./16.11, 22./23.11. und 29./30.11.

Kartenspiele

Welche Maps wurden gewählt und gibt es Unterschiede zu den anderen Seasons? Nun, um gleich mal jegliche Überraschungen im Keim zu ersticken, Mirage ist noch immer das Maß aller Dinge.

Mirage und Inferno zusammen sprengen die 50% Marke mit Leichtigkeit. Die beiden Klassiker sind unheimlich beliebt, selbst Dust2 muss sich hier hinten anstellen. Ab Overpass können wir eigentlich von Randerscheinungen sprechen.

Hier sind mal die prozentuellen Anteile der Maps pro Spielzeit der GCS Top Ligen angeführt. Mirage hatte eindeutig in der Pro Season die Nase vorne, konnte sogar in der Challenger Season 3 ein paar Prozentpunkte zur Season 2 zu legen. Dust2 hat am meisten verloren – die Gunst der Spieler gehört nun wohl anderen Maps. Inferno ist der Gewinner dieser Season, Cache musste von der Challenger Season 2 auf 3 Federn lassen. Nuke, Train und Vertigo halten so ihre Anteile in der Challenger Series, nur Overpass kam in der letzten Spielzeit wieder mehr zum Zug.

Stay tuned

Die nächsten Updates kommen demnächst. Wenn Du Deine Map Performance wissen willst, dann check in bei unserer Plattform alpha.getimba.ai.

Bereits im Alpha Test implementierte Features:

  • Demo Upload von lokal gespeicherten Matches
  • Basisdaten pro Demo: Most Used Weapon, KDA, ADR, Utiliy usage, Headshot%
  • Round Stats allgemein
  • Side Stats allgemein
  • Win/Loss per Map

Derzeit arbeiten wir an einer Connection zu FACEIT, damit du deine Demos automatisch importieren kannst.

Leave a comment